Am 18. Januar 2024 fand die Jahresauftaktveranstaltung des Bauindustrieverbandes Hessen-Thüringen e.V. und des Verbandes baugewerblicher Unternehmer Thüringen e.V auf Schloss Ettersburg bei Weimar statt, dass sich in einer traumhaften Winterlandschaft präsentierte.

Die Veranstaltung, an der knapp 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft teilnahmen, stand unter dem Motto: „THÜRINGER PRESPEKTIVEN BAUEN!“. Von unserer Fachschule konnte Frau Dr. Kirsten vom Fachbereich Bautechnik daran teilnehmen, die Erfahrungen im Bereich Bauen im Bestand und Altbausanierung einbringen konnte.

Eröffnet wurde die Veranstaltung vom Vorstandsvorsitzenden der BIV-Landesgruppe Thüringen, Steffen Könnicke. Es folgte das Grußwort der Thüringer Landesregierung durch Prof. Dr. Barbara Schönig. Die Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft sprach über Ziele des Städtebaus, Investitionen im Öffentlichen Bau und Straßenbau sowie die Forderungen der Landesregierung an den Bund.

In der folgenden Podiumsdiskussion zum Thema „INVESTITIONSOFFENSIVE FÜR THÜRINGEN!?“ wurde angeregt über die aktuelle Lage der Baubranche, über Chancen von Förderungen und Forderungen an verbesserte Rahmenbedingungen diskutiert. Nähere Informationen dazu können kann über die u.g. Beiträge eingeholt werden.

Zum Abendausklang bot ein delikates Buffet im Tafelzimmer des Neuen Schlosses einen festlichen Rahmen, zu dem sich die Teilnehmenden in gemütlicher Runde austauschen konnten.

 

 

Folgende Berichterstattungen zu sind zu der Veranstaltung erschienen:

MDR Thüringen-Journal – Link zum Video:

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/video-790870_zc-1201c59b_zs-4e0ede05.html

Thüringer Allgemeine – Link zum Artikel:

https://www.thueringer-allgemeine.de/wirtschaft/article241452368/Wohnungsbau-ist-in-Thueringen-fast-zum-Erliegen-gekommen.html

Pressestelle des Freistaats Thüringen: Medieninformation des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft – Link zum Beitrag:

https://infrastruktur-landwirtschaft.thueringen.de/medienservice/medieninformationen/detailseite/staatssekretaerin-schoenig-oeffentliche-hand-bleibt-verlaesslicher-partner-der-bauwirtschaft-schuldenbremse-muss-reformiert-werden

Views: 0