Am 16.11. und 17.11.2023 traf sich auf Einladung der Fachschule Gotha, nach 2015 und 2016, zum 3. Mal der Arbeitskreis akademischer Eisenbahnlehranlage. Unter dem Thema „Anpassung von Eisenbahnlehranlagen an aktuelle Anforderungen“ verschafften sich ca. 40 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet, Österreich und der Schweiz (bedingt durch den kurzfristigen Bahnstreik teilweise nur Online) zunächst einen Überblick über die aktuelle Eisenbahnbetriebsfeldlandschaft. Vertreter von 15 Einrichtungen stellten ihre Lehranlagen vor. Anschließend wurde über die zukünftigen Anforderungen an die Eisenbahnbetriebsfelder im Zuge der Digitalisierung im Eisenbahnwesen diskutiert. Festzustellen war, dass jede Anlage diese Anforderungen, die sich durch die Einführung von ESTW, ETCS und DSTW ergeben, je nach Lehrziel unterschiedlich berücksichtigt oder zukünftig berücksichtigen wird. Auch war festzustellen, dass mehrere Lehranlagen erstmals oder wieder auf mechanische Stellwerke und Modellbahn als didaktisches Mittel zurückgreifen. Dies scheint durch die zunehmende Digitalisierung und das fehlende Grundverständnis für das System Eisenbahn und der Sicherungstechnik erforderlich. Alle Teilnehmer waren sich am Ende der Veranstaltung einig, dass die Treffen in deutlich kürzen Zeitintervallen fortgeführt werden sollten, um gemeinsam die anstehenden Aufgaben in der Aus- und Weiterbildung auf hohem Niveau meistern zu können.